11Teamsports Verbandsliga: „Riesenenttäuschung“

Gegen die Bosnier, die nach 9 Spielen ein mickriges Pünktchen hatten und mit 39 Gegentoren die Schießbude der Liga darstellen, war ein Heimsieg eigentlich Pflicht. War es Überheblichkeit oder mangelnde Klasse, nach 5 Minuten stand es bereits 0:2 ! Ein Freistoss aus 17m, ein Distanzschuss aus ähnlicher Entfernung. Beide Male gab es nichts zu halten.

Wir konnten in der 9.Min. direkt antworten. Ein Zuspiel von Belmin Müller verwertete Idriss Sarssar zum 1:2. Hoffnung keimte auf, da die Bosnier schon oft hohe Führungen aus der Hand gegeben hatten. Doch heute kam alles anders. Wir hatten in der 14.Min. noch eine Großchance von Gallm, die der bosnische Torwart parieren konnte. In der 25.Min. gab es Eckball von links für die Bosnier, alle einschließlich Torwart schauten nur zu und der gegnerische Kapitän köpfte ein aus 5 Metern zum 1:3. Nochmal gab es Hoffnung als Idriss nach Zuspiel von Oktay Sevim mit seinem zweiten Tor in der 30.Minute der Anschluss gelang. Direkt im Gegenzug Rot wegen angeblicher Notbremse für Zamir Daudi, dabei hatte er klar den Ball gespielt. Das war wohl der Knackpunkt in unserem Spiel. Nach der Halbzeit waren wir mit 10 Mann nicht in der Lage zwingende Torchancen herauszuspielen, Bosnien kontrollierte das Spiel und konnte in der 85.Min. sogar noch auf 2:4 erhöhen. Verdienter Sieg für die Bosnier und eine Megaenttäuschung für uns. Unser Spiel passte zum miesen Wetter. Nach drei Niederlagen in einer Woche, davon zwei gegen Abstiegskandidaten, müssen wir uns nun wohl nach unten orientieren.

G.F.

Teile diesen Beitrag
Bookmark the permalink.