Kleiner Held im Stadion

Text und Klischee: “ Frankfurter Rundschau“
Wer in Frankfurt als Fussballkenner ernst genommen werden will, der kann mindestens ein halbes Dutzend großer Rot-Weiss Tormänner aufzählen. Noch immer sind die Namen Kreß, Remmert, Fischer, Bauer, Kracke, Ricker unvergessen. Das diese Tradition fortlebt, davon konnten sich die 40.000 Besucher des Gruppenspiels Duisburg gegen Saarbrücken mit eigenen Augen überzeugen. Torsten Marhenke im Tor der Rot-Weissen D-Jugend war die große Nummer des Stadion-Vorprogramms. Ganz Kreß! Nur nicht so lang. Noch nicht. Dafür ist es ein waschechter Bockenheimer…

Teile diesen Beitrag
Bookmark the permalink.