Kreispokal: FG Seckbach-RW 1:4 (0:3): Halbfinale erreicht

In der Neuauflage des Kreispokalendspiels der letzten Saison mußten wir wieder bei der starken FG Seckbach antreten. Vor 75 Zuschauern entwickelte sich das erwartet ausgeglichene Spiel in dem wir einfach effizienter im Torabschluss waren.Gegenüber dem Spiel in Bornheim war die Startformation auf fünf Positionen verändert. 20. Minute schöner Freistoss von Halblinks durch Leon Gallm und Belmin Müller köpfte ein zum 0:1. Auch das 0.2 war ein Verdienst von Belmin, der sich links gut durchsetzte. Sein Paß in die Mitte wurde von einem Seckbacher ins eigene Tor abgefälscht. Auch die nächsten beiden gefährlichen Aktionen gingen von Belmin Müller aus, einmal über die Latte, beim nächsten Versuch am langen Eck vorbei. In der 44.Minute dann das wichtige 0:3. Youness Kurt war hellwach, lenkte einen zu kurzen Rückpass per Kopf am Torwart vorbei und schob locker ein. Nach der Halbzeit probierte Seckbach nochmal alles. Lattenschuss in der 55. Minute, eine Minute später Handspiel von Gürser. Den fälligen Elfer konnte Artem Fey stark parieren, gegen den Nachschuss hatte er keine Abwehrchance. Immer wieder Müller verschaffte uns Entlastung, aber auch Seckbach hatte in der 74. und 75. Minute noch zwei gute Gelegenheiten. In der 80.Minute nahm Trainer Komljenovic den heute herausragenden Müller zur Schonung vom Feld. Für ihn kam der lange verletzte Türksoy. Der ebenfalls eingewechselte Sevim Oktay machte kurz vor Schluss mit einem schönen Konter den Deckel drauf. 1:4 in Seckbach, ein schöner Sieg, der hoffentlich Auftrieb gibt für die nächsten schweren Meisterschaftsspiele.

Teile diesen Beitrag
Bookmark the permalink.