Senioren: Erneuter Gewinn des Bitburger Kreispokals

In der Vergangenheit war es oft ein enttäuschender Wettbewerb für uns. Selbst zu Oberligazeiten konnten wir den Cup nicht gewinnen. Jetzt haben wir zum zweiten Mal in Folge den Pokal geholt. So kann es bleiben.

Im Endspiel am heimischen Brentanobad konnten wir den starken Kreisoberligisten Tempo mit 3.1 (1:1) besiegen und uns damit für den Hessenpokal qualifizieren.

Die Haupttribüne war sehr gut gefüllt. Sportlich gesehen hatten wir die erste Halbzeit große Schwierigkeiten. Gegen die körperlich starken Tempo-Spieler agierten wir zu oft mit langen Bällen durch die Mitte. Dadurch ergaben sich lediglich zwei Chancen für uns durch Belmin Müller und Leon Wronski. Einmal konnte der Torwart gut parieren, bei der zweiten Gelegenheit schoß Leon knapp am linken Pfosten vorbei. In der 41.Minuten die nicht mehr unverdiente Führung der Serben. Grijak verwandelte sehenswert per Volleyabnahme zum 0:1. Glücklicherweise gelang uns fast mit dem Halbzeitpfiff der Ausgleich. Einen Fernschuss von Patrick Gürser konnte der Keeper nicht festhalten und Idris Sarssar staubte ab zum 1:1.

In der zweiten Hälfte ließen wir von Anfang an den Ball besser durch unsere Reihen laufen. Tempo wurde müder und bei einem Flachpass in die Box konnten Belmin nur durch ein Foul gestoppt werden. Kapitän Gürser verwandelte den Elfer in der 56.Minute souverän zum 2:1. Wir wurden  immer sicherer in unseren Kombinationen und Terry Danso konnte in der 71.Minute mit schönem Schrägschuss zum 3:1 die Entscheidung herbeiführen. Tempo gab sich nun auf und beeinträchtigte in der Schlussphase ihre bis dahin sehr gute Leistung durch zwei unschöne rote Karten.

Ein Glückwunsch an unsere Truppe und das Trainerteam. Jetzt freuen wir uns auf ein gutes Los im Hessenpokal.

Heute spielten für uns: Duschner, Müller, Dincer, Adam, Sarssar, Goetuermen, Danso, Gürser, Kuac, Wardak, Wronski, Willeführ, Raczek, Nowak, Arlovic, Türksoy und ETW Al Masri

GF

Teile diesen Beitrag