U12 gewinnt renommierten TimeLog24 Hallencup und lässt teilnehmende NLZ‘s hinter sich

Wir kamen sahen und siegten, besser könnte man es nicht beschreiben. Das Team der U12 mit den Spielern, Trainern und der Unterstützung der Eltern und am Ende sogar der Mehrheit der Zuschauer konnte einen Riesenerfolg beim TimeLog24 Hallencup in Griesheim bei Darmstadt landen. Es wurden namhafte Teams wie die U12 der Eintracht Frankfurt, Kickers Offenbach sowie Darmstadt 98 und der FSV hinter sich gelassen und ein grandioser Turniersieg erzielt. Wir haben sogar den Pokal für den besten Spieler  sowie für den besten Torwart eingeheimst. Dabei gingen wir eigentlich ohne grosse Erwartungen zu diesem Turnier und sind sogar für das Team Waldhof Mannheim nachgerückt, die kurzfristig abgesagt hatte. Auch das Derby im Ligaspiel gegen den FSV ein Tag vorher lag noch in den Knochen, das auch in einem spannenden Spiel auswärts mit 3:2 gemeistert wurde. Es wurde in 2 mal 4er Gruppen gespielt, in der jedes Team aufeinander traf und wir mit der Eintracht Frankfurt, Kickers Offenbach und der TSG Wieseck die für uns vermeintlich stärkere Gruppe erwischt hatten. In der anderen Gruppen mussten sich der FSV Frankfurt, Darmstadt 98, Viktoria Aschaffenburg sowie Gastgeber Viktoria Griesheim gegeneinander messen. Obwohl wir keine Vorbereitung in der Halle hatten, konnten wir gegen die Eintracht im 1. Spiel ein 2:2 erspielen das auch gerecht war. Das 2. Spiel wurde nach Anfangsschwierigkeiten souverän mit 5:2 gegen die Kickers aus Offenbach gewonnen und genau diese beiden Teams waren auch die Gegner im Halb,-sowie Finale nur diesmal in umgekehrter Reihe. Starke Nerven behielt unsere U12 gegen die Eintracht Frankfurt im Halbfinale im 7-Meter-Schiessen, in der unser Torwart den entscheidenden Schuss pariert hatte und wir diese Partie mit 6:5 für uns entscheiden konnten. Im Finale mobilisierten unsere Jungs dann die allerletzten Reserven und durch eine Galavorstellung wurde Kickers Offenbach mit 4:1 erneut besiegt. Ein Erfolg nicht nur für die U12, sondern für unseren geliebten Verein Rot-Weiss-Frankfurt.
Teile diesen Beitrag
Bookmark the permalink.