U14 Gruppenliga: Gerechte Punkteteilung

Im letzten Heimspiel vor der Osterpause musste Rot-Weiss sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. „Die Gäste aus Oberrad haben uns mit einer komplett neuen Aufstellung überrascht und machten uns damit die ersten 20 Minuten das Leben schwer, “ beschrieb Trainer Banour die erste Phase des Spiels. In dieser Drangphase der Gäste konnten diese auch nach einem Standard in Führung (16.) gehen. Das war der Weckruf für SG und nach einer taktischen Umstellung lief es besser für die Brentano-Elf. So konnte der Ausgleich nur neun Minuten später durch Tomislav Vrodoljak (24.) erzielt werden. Mit dem 1:1 ging es in die Halbzeitpause. 
 
Nachdem Seitenwechsel dominierten die Gastgeber wieder das Spielgeschehen und gingen verdient mit 2:1 durch Ismail Qasichani in Führung (42.). Weitere Chancen den Vorsprung auszubauen, konnte man
nicht in Zählbares verwandelt werden, so dass dann die Grün-Weissen nochmal in die Partie kamen und zum 2:2 ausglichen (51.). Die letzten zwanzig Minuten sahen die Zuschauer eine Begegnung auf Augenhöhe, beide Seiten hatten noch Gelegenheit den Siegtreffer zu erzielen, was keinem gelang und so trennte man sich am Ende mit einem gerechten Unentschieden.
 
„Ein überraschend gutes Spiel, was so nicht zu erwarten war, die Oberräder haben das echt gut gemacht.  Das war eine wichtige Erfahrung für meine Jungs. Nach den Feiertagen geht es für uns nochmal ins Trainingslager, wir wollen den Fokus auf die letzten sechs verbliebenen Meisterschaftsspiele richten,“ so das positive Fazit von Trainer Banour nach dem Spiel. 
Teile diesen Beitrag
Bookmark the permalink.