U16 holt Remis beim Spitzenreiter

Heute ging es für unsere U16 gegen die U17 der TUS Makkabi die bisher noch punkt und gegentorlos geblieben war. Das Spiel begann wie gedacht, Makkabi mit allen Spielern hinter der Mittellinie wollte heute mal wieder keinen Fußball spielen, sondern wartete auf Fehler unserer Mannschaft. Leider konnte ein Einwurf nicht ordentlich geklärt werden und Paul Schmidt der letztes Jahr noch unter dem Trainerteam bei unserer U16 spielte schoss den Ball ansatzlos in den Winkel.
 
Wir übernahmen die Spielkontrolle und zeigten teilweise überragenden Fußball, konnten das Spiel dann auf 3:1 für uns drehen. Leider wollten jetzt plötzlich alle nach vorne und noch 1-2 Tore nachlegen ohne die Ruhe zu bewahren und das Spiel normal weiter zu spielen. Es kam wie es musste und nachdem gefühlt jeder seine Position verließ kam Makkabi mit einem Konter zum 3:2. Als es dann plötzlich einen 11m für eine Ballsperre ( unser Spieler lag am Boden und ging von einem Foul für sich aus) und wegen hinterfragen der Entscheidung noch eine 5 Minute Strafe gab, wollten die Trainer Ihren Augen nicht trauen. Der Elfmeter wurde sicher verwandelt und man spielte nun 5 Minuten in Unterzahl, verursachte einen unnötigen Freistoß aus 25 Metern den wiederrum Paul ins Kreuzeck nagelte.
 
In 10 Minuten stand es also von 3:1 für unsere Jungs 3:4 für Makkabi! Unglaublich aber jetzt wachten die Jungs wieder auf und spielten weiter ansehnlichen Offensivfußball der dann auch mit einem schönen Tor zum 4:4 belohnt wurde.
 
Am Ende vergab man noch freistehend aus 5 Metern eine Riesenchance auf den Sieg war dennoch froh zumindest noch einen Punkt zu behalten. Ein wiedermal unnötiger Punktverlust bei dem man merkte das den Jungs noch die Cleverness nach einer 3:1 Führung fehlt.
 
Schade aber wichtig ist zu sehen das die Jungs auch gegen tiefstehende Gegner überragenden Fußball zeigen können. Nun gilt es in den nächsten Wochen Freistöße, Elfmeter gegen sich und sonstige individuelle Fehler abzustellen und sich für die spielerische Leistung zu belohnen. Dann werden es wie letztes Jahr 20 Jungs in die Hessenliga und eventuell auch 3 wie letzte Saison in die Bundesliga schaffen.
Teile diesen Beitrag