U17 HESSENLIGA: „Die Roten“ demonstrieren Siegeswillen

SG Rot-Weiss Frankfurt ist am Sonntag ein faustdicker Heimsieg gegen den Tabellenvierten SG Rosenhöhe gelungen.  SG Trainer Dogru hatte seine Elf bestens eingestellt, die Jungs traten diszipliniert auf und ließen kaum etwas zu. Ilias Boutayeb (16.), Leon Dashis- Schuss vor dem 16ner (29.)- und Alessandro De Maios -Kopfball ging am linken Pfosten vorbei (31.)-, hatten die besten Möglichkeiten die Roten in der ersten Halbzeit in Führung zu bringen, mussten jedoch nach vierzig Minuten mit einem 0:0 in die Kabine gehen. Die zahlreichen Zuschauer sahen auch im zweiten Abschnitt wieder eine starke Rot-Weisse Mannschaft, bereits nach drei Minuten hatten sie die erste Chance in Führung zu gehen. Es entwickelte sich eine hart umkämpfte zweite Halbzeit, in der (47.) musste ein Offenbacher in höchster Not auf der Linie klären. Defensiv wie Offensiv lieferten die Hausherren eine ordentlichen Partie ab, nutzten in Person von Mehdi Filali Baba die alles entscheidende Möglichkeit zum vielumjubelten 1:0 Treffer (66.). Für die Anhänger beider Teams war es ein packendes Spiel auf dem Kunstrasen. Beide Mannschaften arbeiteten defensiv sehr gut, es war vor allem taktisch sehr anspruchsvoll. Die Gäste aus Offenbach hielten gut mit und mussten sich am Ende ärgern ohne Punkte dazustehen, insgesamt jedoch ein verdienter Arbeitssieg der Roten, mit Geschick wurde die Führung bis zum Schluss verteidigt.
RW-Coach Gökhan Dogru nach dem Spiel: „Ein sehr wichtiger Sieg für uns um den Abstand zu den Plätzen nach unten zu halten. Die Jungs haben sich aufgeopfert. Ich ziehe den Hut vor dieser kämpferischen guten Leistung meiner Mannschaft. Jetzt heißt es weiter hart trainieren, denn am Samstag kommen die nächsten Offenbacher.“

Teile diesen Beitrag
Bookmark the permalink.