U17 Hessenliga: Rot-Weiss siegt Auswärts und klettert auf Tabellenplatz vier

In einer spektakulären Partie hatte die SG Rot-Weiss Frankfurt das bessere Ende auf ihrer Seite. Die SG geriet gegen den Tabellensiebten FC Gießen nach drei Minuten in Rückstand. Die Frankfurter spielten weiterhin offensiven Fussball und so kam es wie es kommen musste zu einem Strafstoß, dieser wurde souverän verwandelt (19.) und sorgte somit für Gleichstand. Noch vor dem Pausentee konnten die Roten auf 1:2 erhöhen, so brachte dieser Treffer die vermeintliche Vorentscheidung.  Kurz nach wieder Anpfiff gelang es der SG den Vorsprung auf 1:3 (45.) zu erhöhen. Dies war wie ein Weckruf für die Giessener, man merkte, dass sich der Gastgeber damit jedoch nicht zufriedengeben wollte. Binnen sieben Minuten stellte der FC den Spielverlauf auf den Kopf und kam zum Ausgleich (48. & 53.).
„Wir hatten bis zur Pause alles im Griff. Wir lagen 1:0 zurück und haben anschließend einen 1:3 Vorsprung aus der Hand gegeben. Wir hatten zehn Minuten, in denen wir nicht mehr konzentriert waren und das nutzte der Gegner konsequent aus“, erklärte Trainer Dogru. 

 

 
SG ließ sich nicht beirren und erhöhte abermals auf 3:4 (64.). In den Schlussminuten wurde es nochmal so richtig spannend, denn die Giessener kamen in der 73. Minute zum dritten Ausgleich (4:4), kurz vor Schluss wollten die Roten sich dann aber die Butter, in Form von drei Punkten, nicht vom Brot nehmen lassen. Sie bekamen einen weiteren Strafstoß zugesprochen, der Schütze behielt die Nerven und verwandelte abermals, was auch gleichzeitig den Enstand 4:5 besiegelte. Durch den Sieg ist SG jetzt nicht nur alleiniger Tabellenvierter, sondern hat auch ein kleines Punktepolster auf die unteren Ränge.
„Mit einer tollen Moral und einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben wir heute die drei Punkte entführt, “ lobte das Trainerduo Dogru-Kavus ihre Schützlinge nach der Partie.
 

 

Teile diesen Beitrag
Bookmark the permalink.