U19 Hessenliga: Mit großer Zuversicht nach Hornau

Im Tabellenkeller der Hessenliga ist das nervenaufreibende Bestreben, die Klasse zu halten, ungemein spannend. Die Beteiligten am „Hauen und Stechen“ mit den Roten um den Ligaverbleib sind TuS Hornau (8. Platz/24 Punkte), FC Bayern Alzenau (9. Platz/28 Punkte), FV Horas (10. Platz/23 Punkte), SG Rosenhöhe (11. Platz/25 Punkte) und der TS Ober Roden (13. Platz/22 Punkte). Dabei kommt es in Kelkheim-Hornau zum ultimativen Showdown um den Klassenerhalt, wenn sich die Berentano-Elf mit der von Hornau duelliert. Die SG Rot-Weiss Frankfurt will seine Chancen mit einem Auswärtssieg um den Ligaverbleib bewahren. Die Gastgeber können im Gegensatz dazu, in Sachen Abstieg mit einem Sieg die Schäfchen ins Trockene bringen. „Was die anderen Teams in der Abstiegszone machen, können wir leider nicht beeinflussen. Aber wir sind gut drauf,“ verspricht SG-Trainer Jonel Goncalves. So Fahren die Roten zuversichtlich zum Auswärtsspiel gegen TuS Hornau (Sonntag, 11 Uhr). Das Hinspiel verloren die Frankfurter in der Nachspielzeit mit 2:3. „Aber in dieser Phase der Saison haben wir fast alles verloren. Heute präsentiert sich die Mannschaft ganz anders“, meint SG-Trainer Daudi vor der Begegnung.

Teile diesen Beitrag
Bookmark the permalink.