U19 Hessenliga: Rot-Weiss feiert 3:1-Auswärtssieg in Wieseck

In einem äußerst unterhaltsamen Duell setzt sich Rot-Weiss Frankfurt mit 1:3 gegen TSG Wieseck durch – und das ist durchaus verdient. Die Goncalves-Elf ging bereits nach zwei Minuten in Führung, die Hausherren wachten zwar auf, konnten daraus jedoch kein Kapital schlagen. Rot-Weiss blieb gefährlich und konnte im „richtigen Moment“ das nächste Tor schiessen, folgerichtig auf 0:2 die Führung ausbauen. Nach dem Seitenwechsel hatten zunächst die Wiesecker wieder mehr Spielanteile. In der Partie wurde es jedoch hektisch und die Gangart wurde etwas härter, blieb allerdings noch im Rahmen. Mit dem dritten Treffer brachten sich die Roten schließlich auf die Siegerstraße, ein Eigentor sorgte in der Folge nur noch für Ergebnis Kosmetik. Die TSG gab sich zwar nicht auf, scheiterte aber erneut an der kompakten Abwehr der Frankfurter. So blieb es bis zum Abpfiff beim 3:1 für die Gäste.

„Ich muss meiner Mannschaft ein Lob aussprechen. Nach den turbulenten Wochen haben wir es heute hinbekommen, die Fehler der letzten Wochen  zu korrigieren. Wir wussten um die Gefährlichkeit des Gegners im Hinblick auf deren schnelles Umschaltspiel, die Jungs haben aber die Trainingsinhalte gut umgesetzt und gut verteidigt, jetzt heisst es konzentriert weiterarbeiten“,  resümierte Coach Goncalves nach der Partie.
Teile diesen Beitrag
Bookmark the permalink.